Fünf Hinweise für anstehende Mitarbeitergespräche

Hören Sie aktiv zu
Gehen Sie mit einer fragenden Haltung in die Gespräche. Die Fragen in Profilplus unterstützen Sie dabei.

Denken Sie beim Einschätzen in Auswirkungen
Beim Einschätzen von Grundauftrag, Schlüsselkompetenzen und letztjähriger Zielerreichung ziehen sie konkrete Beispiele zur Einschätzung heran und beschreiben Sie die Wirkungen in Bezug auf Leistung, Team und Kunden, die ein Mitarbeitender bei der Arbeit erzielt hat.

Weniger ist mehr
Thematisieren Sie nur eine 3-4 Schlüsselkompetenzen des Anforderungsprofils im MAG. So können Sie sich vertieft mit einzelnen Kompetenzen auseinandersetzen und für mehr Abwechslung sorgen.
Kompetenzen, die Sie auf den einzelnen Mitarbeiter bezogen besprechen wollen, können Sie während dem Mitarbeitergespräch als Verhaltens- und Erhaltensziele thematisieren.

Nutzen Sie verschiedene Zielarten
Nutzen Sie unsere Hilfe in Profilplus zum Formulieren von Zielen. Hinweise und Beispiele finden Sie in unserer Hilfestellung beim «I» Symbol.
Beschränken Sie sich: Entscheidend ist, dass der Mitarbeiter seine Ziele versteht und bereit ist, daran zu arbeiten.

Hilfestellung Ziele Mitarbeitergespräch
Wählen Sie nach dem Mitarbeitergespräch in Profilplus die zukünftige Zeitperiode aus und halten Sie hier die vereinbarten Ziele fest. Diese Zielvereinbarung können Sie dem Mitarbeitenden abgeben und im Personaldossier ablegen.

Erfassung der Ziele nach dem Gespräch in Profilplus

Tipps zur Leistungsbeurteilung
Begründen Sie die Leistungsbeurteilung, unabhängig davon, ob Sie mit Buchstaben oder mit Worten beurteilen.
Die Beurteilung fällt Ihnen einfacher, wenn Sie Auswirkungen beschreiben.

Beispiele:

  • Dank ihrer positiven Grundhaltung und dem überdurchschnittlichen Engagement ist es uns gelungen, den Change Prozess erfolgreich umzusetzen.
  • Mit seiner ruhigen, verbindenden Art hat er einen grossen Beitrag zur guten Atmosphäre im Team geleistet.
  • Dank ihrem Verhandlungsgeschick, ihrer Empathie und der klaren Kommunikation gelingt es immer wieder, herausfordernde Kunden zufrieden zu stellen.
  • Aufgrund seines analytischen Denkens, der hohen Planungs- und Organisationsfähigkeit und Sorgfalt werden komplexe Geschäfte effizient und qualitativ hochwertig erledigt.
  • Das grosse Fachwissen, welches sie dem Team zur Verfügung stellt, steigert die Qualität und die Effizienz in unserer Abteilung und die Kooperationsbereitschaft im Team.
  • Die positive Grundhaltung und ihre Begeisterungsfähigkeit wirken ansteckend und beeinflussen das Arbeitsklima auf eine gute Art und Weise.
  • Der Anspruch an Perfektion verhindert eine effiziente Arbeitsweise und führt dazu, dass die gesetzten Ziele nicht erreicht wurden.
  • Die kritische Haltung gegenüber Neuerungen braucht viel Energie und verhindert einen konstruktiven Umgang mit Veränderungen.
  • Fehlende Motivation und Einsatzbereitschaft führten zu mangelhafter Leistung, einhergehend mit Produktivitätseinbussen.
  • Nicht immer gelingt es, den richtigen Ton mit Kunden zu finden, was mehrfach zu Reklamationen führte.

Die sorgfältige Begründung der Leistungsbeurteilung kann ebenfalls hilfreich sein beim Erstellen von Arbeitszeugnissen oder im Trennungsprozess.

Sie interessieren sich für Personalamagement mit Schlüsselkompetenzen?

Gerne senden wir alle paar Monate interessante Themen zu…

… Schlüsselkompetenzen
… Kompetenzenmodell
… Personalselektion
… Mitarbeitergespräche

Melden Sie sich jetzt an


Kontakt