Soziale Kompetenzen

Soziale Kompetenzen beschreiben die Fähigkeit, Beziehungen mit Mitmenschen und in Teams durch Kommunikation und Interaktion effektiv zu gestalten.

Soziale Kompetenzen

Diversity Management

Diversity Management
Die Fähigkeit, Vielfalt für eine nachhaltige Verbesserung des Unternehmenserfolgs zu nutzen.
  • respektiert Unterschiede bezüglich Alter, Ethnizität, Geschlecht, sexueller Orientierung, Behinderung, Religion
  • äussert sich respektvoll über unterschiedliche Personengruppen
  • erkennt die individuelle Verschiedenheit und nutzt das Potenzial der Vielfalt
  • setzt sich ein für Chancengleichheit

Soziale Kompetenzen

Teamfähigkeit

Teamfähigkeit
Das Vermögen und die Bereitschaft, sich in Gruppen einzufügen und einen konstruktiven Beitrag zur gemeinsamen Zielerreichung zu leisten.
  • schafft ein Klima von Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung
  • bringt sich und sein Können im Sinne der Aufgabe ein
  • ermöglicht und fördert die gegenseitige Unterstützung
  • nimmt situativ unterschiedliche Rollen wahr
  • setzt sich aktiv für die Durchsetzung der Teamentscheide ein
  • anerkennt die Leistung anderer und sieht Erfolg als Teamleistung

Soziale Kompetenzen

Kritikfähigkeit aktiv

Kritikfähigkeit aktiv
Die Fähigkeit, Sachverhalte und das Verhalten von sich selbst und anderen zu reflektieren, zu hinterfragen und darauf konstruktiv zu reagieren
  • schildert den zu kritisierenden Sachverhalt präzise und nachvollziehbar
  • kritisiert die Sache / ein konkretes Verhalten ohne die Persönlichkeit zu bewerten
  • wählt einen entsprechenden Rahmen für das Aussprechen der Kritik
  • findet den richtigen Ton
  • kann in Kritiksituationen mit Emotionalität umgehen

Soziale Kompetenzen

Kritikfähigkeit passiv

Kritikfähigkeit passiv
Das Vermögen, kritische Rückmeldungen entgegenzunehmen, zu reflektieren und adäquat zu reagieren.
  • interessiert sich für Rückmeldungen zum Verhalten und zur Arbeit
  • nimmt Kritik entgegen, setzt sich damit auseinander
  • richtet den Fokus auf den Sachverhalt, das kritisierte Verhalten, fühlt sich nicht als Person in Frage gestellt
  • hält den Kontakt mit Kritikübenden aufrecht
  • signalisiert, dass Kritik ernst genommen wird

Soziale Kompetenzen

Konfliktfähigkeit

Konfliktfähigkeit
Das Vermögen, Konflikte wahr zu nehmen und aktiv mit angemessenen Mitteln zu einer Lösung beizutragen.
  • erkennt Konflikte frühzeitig und reagiert
  • holt Konfliktparteien an den Tisch
  • akzeptiert Meinungsverschiedenheiten und macht diese zum Thema
  • kennt Methoden, um konfliktreiche Situationen zu entspannen
  • interveniert in Relation zu den übergeordneten Zielen
  • löst Konflikte nachhaltig und mit integrativer Wirkung

Soziale Kompetenzen

Empathie

Empathie
Die Fähigkeit, einen Menschen mit seinen Gedanken und Gefühlen wahrzunehmen, dessen Eigenständigkeit zu respektieren und dabei die eigene Entscheidungs- und Handlungskompetenz aufrecht zu erhalten.
  • nimmt wahr, was andere bewegt ohne sich anstecken zu lassen
  • respektiert den Unterschied zwischen eigener und fremder Befindlichkeit
  • thematisiert Befindlichkeiten unter Wahrung der eigenen und fremden Grenzen
  • spricht wertschätzend über Befindlichkeiten anderer
  • betrachtet fremde Gedanken und Gefühlswelten wertfrei
  • bleibt handlungsfähig trotz emotionaler Bewegtheit

Soziale Kompetenzen

Verhandlungsgeschick

Verhandlungsgeschick
Das Vermögen und die Bereitschaft, sich in Verhandlungssituationen unter Wahrung der eigenen Interessen konstruktiv zu verhalten und die unterschiedlichen Parteien zu einer Vereinbarung zu führen.
  • holt verhandlungsrelevante Informationen ein
  • hat präzise Zielvorstellungen und bleibt flexibel bei der Zielerreichung
  • weicht verhärtete Positionen auf
  • stellt sich auf Verhandlungspartner ein und berücksichtigt deren Bedürfnisse
  • fasst zusammen, thematisiert Unterschiede und Gemeinsamkeiten
  • trägt der Beziehung zum Verhandlungspartner Rechnung

Soziale Kompetenzen

Kommunikationsfähigkeit schriftlich

Kommunikationsfähigkeit schriftlich
Die Fähigkeit, eine Botschaft in einem Text adressatengerecht und wirkungsvoll zu formulieren.
  • schreibt formal korrekt
  • drückt sich prägnant und verständlich aus
  • schlägt die Brücke zwischen Inhalt und Adressat

Soziale Kompetenzen

Kommunikationsfähigkeit mündlich

Kommunikationsfähigkeit mündlich
Die Fähigkeit, die Mittel der Sprache sowohl verbal wie nonverbal einzusetzen, damit Verstehen wie Verstandenwerden gewährleistet sind.
  • drückt sich prägnant und verständlich aus
  • wählt eine adressatenbezogene Sprache
  • hört aktiv zu
  • nimmt Bezug auf verbale und nonverbale Botschaften
  • wirkt in seiner Körpersprache authentisch
  • stellt sich auf unterschiedliche Gesprächskulturen ein

Soziale Kompetenzen

Interkulturelle Kompetenz

Interkulturelle Kompetenz
Die Bereitschaft, sich mit Fragen sprachlicher, gesellschaftlicher und kultureller Diversität aktiv auseinanderzusetzen und die Fähigkeit, interkulturelle Beziehungen respektvoll und professionell zu gestalten.
  • interessiert sich für sprachliche, gesellschaftliche und kulturelle Diversität und ist bereit, sich mit dieser aktiv auseinanderzusetzen
  • trägt unterschiedlichen Hintergründen von Gruppen und Individuen Rechnung, ohne dabei eigene Wert- und Rechtsvorstellungen aufzugeben
  • begegnet Menschen in anderen sozialen Lebenslagen unbefangen
  • kennt unterschiedliche Kommunikationsformen und Verhaltensmuster
  • verhindert diskriminierenden und rassistischen Sprachgebrauch

Sie interessieren sich für Personalamagement mit Schlüsselkompetenzen?

Gerne senden wir alle paar Monate interessante Themen zu…

… Schlüsselkompetenzen
… Kompetenzenmodell
… Personalselektion
… Mitarbeitergespräche

Melden Sie sich jetzt an


Kartenset für Personalmanagement mit
Schlüsselkompetenzen

Die Kompetenzkarten ermöglichen eine dynamische und kreative Auseinandersetzung mit Schlüsselkompetenzen und fördern den Dialog mit unterschiedlichen Partnern.

Mehr zu Kompetenzkarten
Kartenset jetzt bestellen!

Kontakt